IFA Ultrabook News Zusammenfassung

Die IFA ist zu Ende und neben den Hauptthemen wie Tablet Computern und 3D Fernsehern waren auch Ultrabooks beachtet auf der Internationalen Funkausstellung. Der Basicthinking Blog kritisiert zwar das auf der IFA wirkliche Innovationen fehlen, aber zumindest was die Ultrabooks anging, gab es einige spannende Neuigkeiten. Ich versuche in diesem Beitrag mal die wichtigsten IFA Ultrabook News zusammenzufassen.

Für Besucher gab es auf der IFA im Grunde genommen zum ersten Mal die Möglichkeit die Ultrabooks von nahem zu sehen, zu erleben und auch anzufassen. Damit wurde wahrscheinlich nicht nur einigen klarer worum es bei den Ultrabooks überhaupt geht sondern es nutzen auch die ersten Hersteller die Chance um ihre Ultrabooks zu präsentieren.

Business Ultrabook Toshiba Portege Z830

Toshiba versucht sich abzugrenzen und hat auf der IFA das Toshiba Portege Z830 präsentiert. Es richtet sich zunächst an Businesskunden, später soll aber auch eine Endkundenversion veröffentlich werden. Die bisherigen Daten sind Folgende: Es kommt mit einem 13,3 Zoll Bildschirm der mit 1366×768 Pixel auflöst, ist 15,9 Milimeter flach, kommt wahlweise mit Intels i5 oder i7 Prozessor, hat eine beleuchtete und Spritzwasser geschütze Tastatur, einer 128 GB SSD, bis zu 8 Stunden Akku Laufzeit und erstaunlicher Anschlussvielfalt. Anstatt nur auf einen HDMI Port zu setzen, ist außerdem ein VGA Anschluss verbaut und 3 USB Anschlüsse von denen einer mit dem neuen und schnelleren USB 3.0 Standart kommt und ein anderer mit der Sleep & Charge Funktion (USB Geräte können auch bei schlafendem Ultrabook aufgeladen werden). Auch ein Fingerprintreader soll optional bei einigen Modellen dabei sein. Das Toshiba Portege Z830 wird Ende November erhältlich sein, wobei der Preis noch offen ist.

Asus UX21 und UX31

Das Asus UX21 wurde zwar bereits auf der Computex 2011 vorgestellt, aber Asus hat auf der IFA noch einige Details verraten. So soll es entweder in 11,6 oder 13,4 Zoll kommen, wobei das kleinere mit 1366×768 Pixel auflöst und das größere mit 1600×900 Pixel, einem i3, i5 oder i7 Prozessor, einer SSD mit 64GB oder 128GB Speicher, 4GB Arbeitsspeicher, 2 USB 3.0 Ports und 17 mm Bauhöhe. Dabei wiegt das Asus UX21 nur 1,1 Kilogramm und kommt in einem schicken Aluminiumgehäuse. Das UX31 (die 13,4 Zoll Version) wiegt um die 1,3 Kilogramm.

Das Lenovo Ideapad U300s “Belüftungswunder”

Das Lenovo U300s kommt zwar mit ähnlichen Ausstattungsmerkmalen wie die anderen Ultrabooks, versucht aber zumindest bei der Belüftung einen anderen Weg zu gehen. Die Tastatur soll frische Luft ansaugen und diese unter dem Display beim Schanier wieder ausgeben. Dadurch wird auf seitliche Lüfter verzichtet und man soll komfortabler und länger bspws. im Bett mit dem Lenovo U300s arbeiten können. Die restlichen Ausstattungsmerkmale sind entweder ein i5 oder i7 Prozessor, 4GB Arbeitsspeicher, 256 GB SSD Festplatte, jeweils ein USB 2.0 und 3.0 Anschluss, HDMI und ein flaches Unibody Aluminiumgehäuse mit einer Dicke von 14,9 Milimetern. Dabei wiegt es etwa 1,4 Kilogramm.

Acer Aspire S3

Wen überraschts, auch das vierte vorgestellte Ultrabook kommt mit nahezu gleichen Spezifikationen. Als Prozessor wird entweder ein i3, i5 oder i7 verbaut, 128 GB als SSD oder bei günstigerem Modellen 320/500 GB mit normaler HDD, spiegelndes 13,3 Zoll Display, 18 Milimeter Bauhöhe bei einem gewicht von etwa 1,4 Kilogramm. Bei dem stabilen und hochwertigem Gehäuse setzt Acer auf einen Mix aus Aluminium und Magnesium. An Anschlüssen gibt es zwei USB 2.0 Anschlüsse, einen HDMI und einen SD-Kartenleser.

Fazit

Die bisher vorgestellten Ultrabooks unterscheiden sich meistens nur im Design. Sie versuchen sich zwar gegenseitig mit dünneren Bauhöhen oder weniger Gewicht zu schlagen, die Basisspezifikationen sind aber bei allen Ultrabooks bisher die selben. Dadurch können sich Kandidaten die bspws. ein UMTS-Modul planen oder auf ein mattes Display setzen hervorheben. Ich hoffe trotzdem das in den nächsten Monaten noch weitere Modelle mit verschiedenen Ausstattungsmerkmalen auftauchen werden und wir nicht erst auf 2012 warten müssen. Mein bisheriger Designfavorit ist das Lenovo Idepad U300s.

Im Ultrabooks Blog findest du immer die aktuellsten Neuigkeiten, Artikel, Testberichte, Hands-ons, Tipps und Vergleiche zu den neuen Intel Ultrabooks und ähnlichen Geräten.

Deine Meinung zum Artikel: